Regenwassernutzung

Heizung

Regenwassernutzung

Um Niederschlagswasser sinnvoll nutzen zu können, muss eine Zisterne und eine darauf ausgerichtete Pumpen- und Leitungs-Installation vorgesehen werden.

Filtersysteme

Gerade bei der Nutzung von Niederschlägen ist ein ausgeklügeltes Filtersystem dringend erforderlich.

Bevor der Regen in die Zisterne fließt, sollte er durch einen selbstreinigenden Feinfilter geführt werden.
Hier werden bereits im Vorfeld Feststoffe wie Blätter und Moos abgefangen.
Die Zisterne ist somit grundsätzlich vor Verschmutzung geschützt.

Vor den Pumpen oder Hauswasserwerken ist zum Schutz der Pumpe ein weiterer Filter notwendig.

Ein saisonaler Sichtcheck ist ratsam.

Pumpen

Je nach Anwendungsfall wird eine darauf abgestimmte Pumpe empfohlen, sie richtet sich nach der benötigten Wassermenge und -druck sowie der Anzahl der Wasserentnahmestellen.

Auch hier ist auf die Qualität zu achten. Die Pumpen sollen Jahrzehnte halten. Ein Ausfall ist sehr unangenehm, da er immer unerwartet kommt. Jeder in Qualität investierte Euro ist da gut angelegt.

Wir beraten Sie gerne unverbindlich.

Links:

www.wisy.de

Zisternen

Der Niederschlag kann in unterschiedlichen Anlagen gesammelt werden.

Hierzu sind das Grundstück und die gewünschten Anwendungswünsche maßgeblich.

Eine reine Gartenbewässerung bedarf keiner großen Zisterne.
Sollen jedoch auch die Toilettenspülungen und die Waschmaschine mit Niederschlagswasser versorgt werden, macht das eine groß angelegte Zisterne mit diversen Filtersystemen notwendig.

 

24h Notdienst für unsere Kunden: 0174-6824268


Unsere Gebiete für Elektro-, Sanitär und Heizungs-Notdienste: Herford, Vlotho, West-Lippe (Lage, Lemgo), Bad Salzuflen (Stadtgebiet, Biemsen-Ahmsen, Werl-Aspe, Holzhausen, Schötmar, Lockhausen, Ehrsen-Breden, Grastrup-Hölsen, Papenhausen, Retzen, Wülfer-Bexten, Wüsten)