Klimageräte

Klimaanlage ist nicht gleich Klimaanlage. Je nach Sinn und Zweck, persönlichen Wünschen und den örtlichen Gegebenheiten bieten sich gleich mehrere verschiedene Varianten an.

Die klimatechnische Planung gibt Aufschluss darüber, welche Art der Anlage sich für Sie und Ihr Objekt am besten eignet.

Zentral vs. dezentral

Grundsätzlich unterscheidet man bei der Klimatechnik zwischen zentralen und dezentralen Anlagen:

Zentrale Anlagen:
Wie der Name schon erahnen lässt, installiert man das Gerät hier zentral im Gebäude. Von dort aus versorgt es über Kanäle gleich mehrere Räume des Hauses oder Gebäudes mit der klimatisierten Luft.

Dezentrale Anlagen:
Bei der dezentralen Anlage wird das Gerät lediglich in einem Raum installiert. Hier wird also gezielt klimatisiert. Verglichen mit der zentralen Anlage ist der Aufwand bei der Instandsetzung deutlich geringer. Daher ist die dezentrale Lösung eine gute Wahl, wenn die Klimatechnik nachträglich im Gebäude installiert werden soll.

Arten von Klimaanlagen

Die berechnete Kühllast gibt an, wie hoch die Leistung der Klimaanlage sein muss. Beim Leistungsspektrum unterscheidet man vier verschiedene Arten von Geräten.

Hierbei handelt es sich um eine dezentrale Klimaanlage. Der Teil des Gerätes, in dem die Kompression des Kältemittels erfolgt, befindet sich außen am Gebäude. Der Teil zur Kühlung, Filterung und Förderung der Luft wird im zu kühlenden Raum montiert. Ein Vorteil der Splitanlagen: Sie lassen sich in ihrer Funktion sozusagen umkehren, um sie wie eine Wärmepumpe für das Zusatzheizen im Winter zu nutzen.

Eine Splitanlage. Allerdings mit mehreren Innengeräten und nur einem Außengerät.

Die komplette Technik befindet sich in einem einzigen Gerät. Dieses befindet sich als Einheit im zu kühlenden Raum. Allerdings wird mindestens ein Abluftschlauch durch das Mauerwerk geführt, um die Heißluft nach außen zu führen. Zur Versorgung mit Frischluft kann ein zweiter Schlauch durch die Wand geführt werden. Alternativ können auch Ritzen für genügend Luftdurchlässigkeit im Raum sorgen. Im Vergleich zu Splitgeräten verursachen Monoblock-Geräte deutlich lautere Geräusche und sind weniger effektiv.

Innen- uns Außenteil sind über eine flexible, flache Funktionsleitung mit lösbarer Kupplung miteinander verbunden. Die Leitung kann ohne Kältemittelverlust getrennt und wieder verbunden werden. Nachteil ist eine höhere Lautstärke im Raum, da der Kompressor im Innenteil sitzt.

24h Notdienst für unsere Kunden: 0174-6824268


Unsere Gebiete für Elektro-, Sanitär und Heizungs-Notdienste: Herford, Vlotho, West-Lippe (Lage, Lemgo), Bad Salzuflen (Stadtgebiet, Biemsen-Ahmsen, Werl-Aspe, Holzhausen, Schötmar, Lockhausen, Ehrsen-Breden, Grastrup-Hölsen, Papenhausen, Retzen, Wülfer-Bexten, Wüsten)