Bewegungsmelder

Bekannt aus dem Außenbereich haben sie Energiespar- und Komfortfunktionen auch im Innenbereich übernommen.

Beliebt ist der Bewegungsmelder mit sanftem Licht am Bett. Man steht nachts auf ohne den Partner durch helles Licht zu stören. Der Bewegungsmelder schaltet sanftes Bodenlicht ein, sobald die Füße das Bett Richtung Boden verlassen. Beim Gang zum Bett weist auch in der Nacht blendfreies Licht den Weg. Die Beleuchtung schaltet sich nach kurzer Zeit automatisch wieder aus.

Bei Dämmerlicht im Flur schaltet sich das Licht automatisch durch Ihr Eintreten an und gibt Sicherheit, selbst wenn die Hände mal nicht frei sind. Auch Kellerräume, die oft beladen betreten oder verlassen werden, können durch Bewegungsmelder beim Eintritt erleuchtet und beim Verlassen automatisch wieder verdunkelt werden.

Es gibt unzählige sinnvolle Anwendungsgebiete, die auch nachgerüstet werden können.